16. 06. 15
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2255

Der Clubvergleichskampf um den Wanderpokal der Stadt Donauwörth fand im schönen Freibad am Schellenberg auf einer 50m Bahn statt. 25 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Friedberg fuhren gemeinsam mit ihrer Trainerin Susanne Spaar zum Wettkampf und mussten acht Stunden lang dem Wetter trotzen. Starker Regen, Wind und auch sonnige Abschnitte wechselten sich ab. Der Wettkampf musste sogar wegen Starkregens kurz unterbrochen werden.
Die Aktiven des TSV Friedberg versuchten sich mit Wärmemänteln und Zelten gegen den kalten Wind zu schützen. Abfahren oder Aufgeben gab es nicht, da die Mannschaft gemeinsam um den begehrten Wanderpokal kämpfen wollte. In der Mannschaftswertung reichte es dann für Platz 7 von 18 Vereinen.
Luis Nell, Jahrgang 2008 machte das schlechte Wetter nichts aus und zeigte eine hervorragende schwimmerische Leistung. Er holte sich den Pokal für die punktbeste Altersklassenwertung in 50m Brust und damit die Goldmedaille.
Gold ging zudem an Michael Bitzl, Jahrgang 2008 für 50m Rücken, an Simon Stengl, Jahrgang 1998 in 100m Rücken, an Michael Geppert, Jahrgang 2001 für 100m Rücken, an Alexander Kotzem, Jahrgang 1997 in 100m Brust, an Clemens Moll, Jahrgang 2000 für 100m Schmetterling und an Christian Jaumann, Jahrgang 2002 für 100m Schmetterling.
Silber holten Weda Kujawa, Joy Jana Nell, Simon Stengl, Michael Geppert, Clemens Moll und Michael Meidinger.
Über Bronze freuten sich Weda Kujawa, Joy Jana Nell, Simon Stengl, Michael Geppert, Christian Jaumann, Michael Meidinger und Jana Sara Niedzwiedzki.
Der Wettkampf in Donauwörth ist zudem sehr bekannt für seine vielen Staffeln.
Die 1. Männermannschaft des TSV Friedberg von Susanne Spaar und Manuela Weishäupl nahmen an der 4 x 100m Lagen Staffel teil. Bei Starkregen schwammen Alexander Kotzem, Simon Stengl, Michael Geppert und Clemens Moll hervorragend und konnten sich einen zweiten Platz sichern.
Die 2. Mannschaft des TSV Friedberg von Nicole Müller und die 3. Mannschaft von Angela Reichert erzielte auch gute Staffel – Leistungen der Jahrgänge 2004-2008 in 4 x 50m Lagen der Frauen, 6 x 50m Freistil mixed und 6 x 50m Brust mixed.
Persönliche Bestzeiten auf der 50m Bahn im Freibad erzielten Eva Jaumann, Philipp Tränkner, Lukas Nagel, Leo Seeringer, Michelle Schönfeldt, Simone Limmer, Carolin Weber, Lisa Marschall, Luca Brackmann, Henning Bruggey, Emily Winter, Fabian Weyrauch, Janes Stockhammer und Carolin Diemer.

Luis Nell Jahrgang 2008 online

 

Foto: Susanne Spaar

16. 04. 24
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2161

 

Die Schwimmabteilung des TSV Friedberg machte sich am Sonntag auf den Weg nach Rain am Lech. Der TSV Rain lud zum Tillystädter Schwimmen ein und es folgten der Einladung 13 Vereine. Vom TSV Friedberg gingen 15 Aktive an den Start.

Emily Winter, Jahrgang 2006 war in Bestform und holte sich in 50m Freistil, 200m Brust, 50m Rücken, 50m Schmetterling, 200m Freistil und 50m Brust Gold. Bei den Jungs verwandelten Luca Brackmann und Michael Geppert vier ihrer Starts in Gold. Luca Brackmann, Jahrgang 2003 siegte in den Strecken 100m Lagen, 50m Rücken, 50m Schmetterling und 200m Rücken. Michael Geppert, Jahrgang 2001 stand auf dem Siegertreppchen für 100m Lagen, 50m Rücken, 400m Freistil und 200m Freistil.

Alle anderen Schwimmer/innen des TSV Friedberg zeigten ebenfalls tolle schwimmerische Leistungen. Michael Bitzl, Jahrgang 2008 holte Gold und Silber, Henning Bruggey, Jahrgang 2003 sicherte sich fünf zweite Plätze, Alexander Kotzem, Jahrgang 1997 bekam zweimal Silber und einmal Gold, Michael Meidinger, Jahrgang 2006 freute sich auch über eine Goldmedaille und zwei Silbermedaillen, Fabian Weyrauch, Jahrgang 2005 holte Silber und Bronze. Lukas Nagel, Jahrgang 2008 schwamm persönliche Bestzeit. Bei den Mädchen schwamm sich Carolin Diemer, Jahrgang 2007 auf Platz 1 in 50m Brust und stand zweimal auf dem zweiten Platz. Weda Kujawa, Jahrgang 2004 verwandelte die 50m Rücken und 50m Schmetterling Strecke in Gold und in 100m Lagen konnte sie eine Bronzemedaille holen. Simone Limmer, Jahrgang 2002 freute sich über Gold, Silber und Bronze. Auch Lisa Marschall, Jahrgang 2003 stand auf dem Siegertreppchen für 200m Lagen und sicherte sich noch zwei dritte Plätze. Anna Mögele, Jahrgang 2004 wurde mit einer Gold- zwei Silber- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet und Jana Sarah Niedzwiedzki, Jahrgang 2008 holte zwei dritte Plätze.

Nach der Mittagspause fanden die 4 mal 50 Meter Freistil Staffeln statt. Die Trainerinnen Manuela Weishäupl und Nicole Müller stellten zwei Mannschaften mit jeweils zwei Mädchen und 2 Jungs zusammen. Für die Mannschaft 1 gingen ins Wasser Simone Limmer, Lisa Marschall, Alexander Kotzem und Michael Geppert. Für die Mannschaft 2 starteten Weda Kujawa, Anna Mögele, Henning Bruggey und Luca Brackmann. Die Mannschaft 1 holte noch einmal alle Reserven aus ihren Körpern heraus und schaffte es auf Platz 3 von 11 angetretenen Mannschaften.

TSV Friedberg neu online Rain

Foto: C. Geppert

16. 05. 16
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2315

Der erste Jubiläumswettkampf fand anlässlich des Jubiläums zum 750. Geburtstag der Stadt Friedberg statt. Letztes Jahr wurde 15 Jahre Stadtwerke Friedberg gefeiert und dieses Jahr fand der 3. Friedberger Jubiläumswettkampf anlässlich des 40 jährigen Bestehens der Schwimmabteilung des TSV Friedberg statt.

Das fünfköpfige Organisationsteam, bestehend aus Manuela Weishäupl, Susanne Spaar, Angela Reichert, Nicole Müller und Christoph Sandner waren sehr erfreut, dass der Wettkampf im dritten Jahr so einen großen Zuspruch fand und 15 Vereine mit 208 Aktiven daran teilnahmen.
Die 15 Vereine aus Augsburg, Stadtbergen, Gersthofen, Neusäß, Ingolstadt, Neuburg, Dachau und Umgebung traten in der Mannschaftspokalwertung gegeneinander an. Die einzelnen Schwimmerinnen und Schwimmer sammelten für jeden ihrer Starts Punkte, die dann in die Gesamtwertung eingingen. Die drei punktbesten Vereine erhielten einen Mannschaftspokal. Der blau-silberne Pokal ging mit 1158 Punkten an den TSV 1862 Friedberg. Platz 2 holte TSG Stadtbergen 1892 mit 1018 Punkten und Platz 3 ging an SG Nordoberpfalz mit 762 Punkten.
Für den TSV Friedberg gab es viele Medaillen und die 32 Aktiven sammelten damit Punkte für die Mannschaftswertung. Gold ging an Joy Jana Nell, Jana Sara Niedzwiedzki, Christian Jaumann, Lisa Marschall, Simone Limmer, Michelle Schönfeldt, Michael Meidinger, Niklas Schmidt, Michael Geppert, Clemens Moll, Simon Stengl, Alexander Kotzem, Lisa Auer, Emily Winter, Henning Bruggey und Thomas Schmeikal.
Silber holten Antonia Mayr, Anna Mögele und Fabian Weyrauch. Über Bronze freuten sich Eva Huber, Michael Bitzl, Anna Jaumann, Luca Brackmann, Leo Seeringer und Weda Kujawa.
Der erste Bürgermeister, Herr Roland Eichmann und der Werkleiter der Stadtwerke Friedberg, Herr Holger Grünaug, kamen vorbei und nahmen die Siegerehrungen vor.
Weitere wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung holten Eva Jaumann, Theresa Huber, Lukas Nagel, Philipp Tränkner, Felix Thiem und Leon Wildegger.

IMG 6338 edited online

 

Foto: Michael Brackmann

Foto 1 Michael und Simon online

Foto 1 zeigt Michael Geppert (TSV Badekappe vorne) und Simon Stengl (blaue Kappe weiter hinten im Bild) beim Rückenstart.

 

Foto 2 Joy Jana Nell online

Foto 2 zeigt Joy Jana Nell bei Brust

 

2017 steht das nächste Jubiläum an, der TSV Friedberg wird 155 Jahre jung!!!

 

16. 04. 10
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2175

Im Hallenbad Stadtbergen fand der Stadtberger Mehrkampftag statt. 181 Schwimmer und Schwimmerinnen aus 14 Vereinen aus Schwaben und Oberbayern gingen an den Start. Vom TSV Friedberg nahmen 23 Aktive teil.

Der Wettkampf hatte die Herausforderung, dass die Einzelleistungen über jeweils eine 50m-, 100m, 200m-Strecke und die Punkte aus 200m Lagen addiert wurden und in die Mehrkampfwertung einflossen.
Der erfolgreichste Starter war Clemens Moll, Jahrgang 2000, der den Mehrkampfpokal holte. Moll zeigte seine Vielseitigkeit im Schwimmen und holte in 200m Freistil, 200m Lagen, 100m Brust und 50m Freistil Platz 1. Diese vier ersten Plätze reichten dann in der Mehrkampfwertung für den Gesamtsieg.
In Stadtbergen gab es viele Bestzeiten von Simone Limmer, Carolin Weber, Weda Kujawa, Lisa Auer, Eva Huber, Rosa Seebauer, Emily Winter, Michelle Schönfeldt, Ina Rehbehn, Henning Bruggey, Thomas Schmeikal, Michael Meidinger, Alexander Kotzem und Simon Stengl. Die Trainerinnen Manuela Weishäupl, Nicole Müller und Susanne Spaar waren auf die vielen Medaillenplätze Ihrer Schwimmer sehr stolz.
Die Trainerin Angela Reichert ging mit Ihrer Nachwuchsmannschaft Jahrgang 2008 und 2007 Carolin Diemer, Antonia Mayr, Jana Sara Niedzwiedzki, Lukas Nagel, Leo Seeringer, Michael Bitzl, Luis Nell und Philipp Tränkner auch an den Start. Der Nachwuchs zeigte sein schwimmerisches Können im Gartenhallenbad in Stadtbergen. Am Besten schwammen Michael Bitzl, Jahrgang 2008 und Luis Nell, Jahrgang 2008. Bitzl holte Gold in 50m Rücken und Nell freute sich über Platz 1 in 50m Brust.

 

Michael Bitzl online
Foto: Angela Reichert Foto zeigt Michael Bitzl, Jahrgang 2008

16. 04. 26
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2154

Die Bezirks–Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen der Jahrgänge 1997-2006 fanden dieses Jahr im Hallenbad Augsburg - Haunstetten statt. Dabei waren 26 Vereine aus Immenstadt, Kempten, Nördlingen, Gundelfingen, Günzburg-Leipheim, Sonthofen, Kaufbeuren, Bad Wörishofen, Mindelheim, Obergünzburg, Schwabmünchen, Lindenberg, Memmingen, Donauwörth, Gersthofen, Neusäß, Stadtbergen und Augsburg.

Nur diejenigen Schwimmer/innen, die die erforderlichen Pflichtzeiten erfüllten, durften sich bei den Schwäbischen mit der Konkurrenz messen. 285 Aktive nahmen an dem sportlichen Ereignis teil.
Die Trainerinnen Manuela Weishäupl, Nicole Müller und Susanne Spaar fuhren mit sieben TSV Schwimmern zum Wettkampf.
Thomas Schmeikal (Jahrgang 2003) zeigte eine tolle schwimmerische Leistung und war erfolgreichster TSV Schwimmer bei den Schwäbischen. Zweimal wurde Schmeikal schwäbischer Jahrgangsmeister in 200m und 100m Brust, zudem Vizemeister in 200m und 100m Lagen. Einen dritten Platz holte er noch auf der 100m Schmetterling Strecke.
Simon Stengl (Jahrgang 1998) qualifizierte sich gleich für sieben Strecken und wurde Schwäbischer Meister in seiner Paradedisziplin 200m Rücken. Fünf dritte Plätze sicherte sich Stengl in 200m Freistil, 100m Rücken, 200m Lagen, 100m Lagen und 100m Freistil.
Alexander Kotzem (Jahrgang 1997) wurde schwäbischer Vize-Jahrgangsmeister in 100m Brust in einer Zeit von 1:11,14. Zudem freute sich der Schwimmer über einen dritten Platz in 200m Brust.
Tolle dritte Platzierungen gingen an Carolin Diemer, Jahrgang 2007, in 100m Brust, an Michael Geppert, Jahrgang 2001, in 200m Rücken, an Michael Meidinger, Jahrgang 2006, in 100m Brust und an Emily Winter, Jahrgang 2006, in 100m Rücken.

Mannschaftsbild TSV Friedberg J rgen Diemer online

Foto: Jürgen Diemer

16. 03. 13
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 2163

 

Die Regionalen Bestenkämpfe, Region Nord wurden im Hallenbad Haunstetten ausgetragen. 13 Vereine aus Schwaben Nord schickten 258 Schwimmer/innen, um sich mit der nordschwäbischen Konkurrenz messen zu können.

Der TSV 1862 Friedberg trat mit 17 Teilnehmern an. Die Trainerinnen Manuela Weishäupl, Nicole Müller, Angela Reichert und Susanne Spaar freuten sich, dass durch ihr sehr gutes Training gleich drei Schwimmer mit einer Goldmedaille und damit dem regionalen Titel Schwaben Nord nach Hause fahren durften.

Erfolgreichster TSV Schwimmer war Simon Stengl, Jahrgang 1998, der gleich fünf erste Plätze holte in 100m und 200m Schmetterling, 200m Lagen, 100m Rücken und 200m Freistil. Stengl zeigte sich bei den regionalen Bestenkämpfen in Topform und  belegte sogar in der offenen Wertung in 100m Rücken Platz 2 von 57 Teilnehmern.

Clemens Moll, Jahrgang 2000, stand Stengl in Nichts nach und durfte sich fünfmal Bester bei den Regionalen Nord nennen, nämlich in 100m Brust, 100m Schmetterling, 200m Freistil, 100m Rücken und 200m Lagen.

Luis Nell, Jahrgang 2008 holte Gold und damit den regionalen Titel Nord in seiner Spezialdisziplin 50m Brust, zudem Platz 2 in 25m Schmetterling und einen dritten Platz in 50m Freistil.

Über Silber freute sich Jana Sara Niedzwiedzki, Jahrgang 2008 für 25m Schmetterling und Henning Bruggey, Jahrgang 2003, für 200m Brust.

Bronze holten Emily Winter, Jahrgang 2006, in 100m Freistil, Lisa Marschall, Jahrgang 2003 in 100m Brust und 100m Schmetterling und Michael Geppert, Jahrgang 2001, in 200m Lagen und 100m Rücken.

Ebenfalls auf gute Platzierungen schwammen sich Luca Brackmann, Carolin Diemer, Weda Kujawa, Michael Meidinger, Joy Jana Nell, Michelle Schönfeldt, Felix Thiem, Carolin Weber und Fabian Weyrauch.

Eine besondere Freude war es, dass der TSV Friedberg im Medaillenspiegel der offenen Wertung auf Platz 3 rutschte, hinter dem Schwimmverein Augsburg und der SSG Günzheim-Leipheim.

                                              

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok