Mannschaftspokal geholt!

19. 04. 14
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 122

Im Stadtbad in Friedberg war an diesem Samstag viel los. Einige Passanten blieben stehen und beobachteten den Wettkampf von außen durch die großen Scheiben des Bades.

Die Schwimmabteilung des TSV Friedberg organisierte den 6. Friedberger Jubiläumswettkampf anlässlich des 755 - jährigen Jubiläums der Stadt Friedberg. Über 200 Aktive aus 12 Vereinen kamen ins Stadtbad. Der TSV Friedberg ging fast mit der kompletten Mannschaft an den Start, wie das Foto zeigt.

Ziel war es, einen der drei begehrten Mannschaftspokale mit nach Hause zu nehmen. Aufgrund der vielen guten Platzierungen und Punkte konnte der TSV Friedberg mit 1388 Punkten Platz 1 im Mannschaftspokal holen, vor dem Schwimmverein Neusäß mit 1022 Punkten und dem TSG Stadtbergen 1892 mit 996 Punkten. Die Trainerinnen Susanne Spaar, Manuela Spörl, Nicole Müller, Angela Reichert und Michelle Lienhart freuten sich mit der Mannschaft über den Gold-Pokal.

Die Wertungen der Wettkämpfe erfolgten jahrgangsweise in den Jahrgängen 2011 bis 2002. Die Jahrgänge 2001 und älter standen zueinander in Konkurrenz.

Es wurden sehr viele Goldmedaillen geholt, so dass hier nicht alle Wertungen einzeln aufgeführt werden können. Gold ging an Lisa Auer, Jahrgang 2005; Henning Bruggey, Jahrgang 2003 holte ebenfalls Gold; Eva Huber, Jahrgang 2006 stand auf dem Siegertreppchen über 200m Rücken; Theresa Huber, Jahrgang 2005 konnte gleich zwei erste Plätze holen; Weda Kujawa, Jahrgang 2004 wurde zweimal mit Gold geehrt; Simone Limmer, Jahrgang 2002 verwandelte ihre drei Starts in Gold; Lisa Marschall, Jahrgang 2003 wurde Erste über 200m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Lagen; Michael Meidinger, Jahrgang 2006 holte zweimal Gold; Jana Sara Niedzwiedzki, Jahrgang 2008 wurde Erste in 50m Schmetterling; gleich dreimal Gold ging an Ina Rehbehn, Jahrgang 1999 und auch an Thomas Schmeikal, Jahrgang 2003; Philipp Tränkner, Jahrgang 2008 wurde zweimal Erster und auch Emily Winter stand auf dem Siegertreppchen über 100m Rücken. Der erfolgreichste Schwimmer war Simon Stengl, Jahrgang 1998, der in der offenen Wertung seine Konkurrenz weit abhängte und 8 Starts in Gold verwandelte.

Ebenfalls wurden viele Silber- und Bronzemedaillen geholt und so sollen an dieser Stelle auch nur einzelne Leistungen genannt werden. Silber ging an Katharina Bitzl, Jahrgang 2011, Michael Bitzl, Jahrgang 2008, Luca Brackmann, Jahrgang 2003, Carla Bruggey, Jahrgang 2010, Hannah Bruggey, Jahrgang 2006, Niklas Clauditz, Jahrgang 2006, Michael Geppert, Jahrgang 2001, Lukas Nagel, Jahrgang 2008, Joy Jana Nell, Jahrgang 2005, Lea Niedzwiedzki, Jahrgang 2009, Michelle Schönfeldt, Jahrgang 1972 und an Antonia Tränkner, Jahrgang 2011. Mit einer Bronzemedaille wurden geehrt Anton Finkenzeller, Jahrgang 2010, Klara Seebauer, Jahrgang 2009, Rosa Seebauer, Jahrgang 2006, Janes Stockhammer, Jahrgang 2007 und Martin Wetzel, Jahrgang 2009

Ebenfalls viele Punkte für die Mannschaftswertung holten Annika Diemer, Eva Jaumann, Jonas Kreutmeier, Pauline Linzenkirchner, Antonia Mayr, Pauline Mayr, Quirin Mayr, Pia Niedzwiedzki, Leo Seeringer, Sophia Thummerer und Fabian Weyrauch.

Ein weiteres Highlight war, dass Weda Kujawa zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit den Vereinsrekord knackte. Dies schaffte Kujawa beim Wettkampf in Haunstetten über 100m Freistil in 01:06,74 und in Friedberg, im heimischen Bad, konnte Sie den 22 Jahre alten Vereinsrekord über 200m Freistil in 02:29,13 brechen.

TSV Friedberg online

Foto zeigt Mannschaft des TSV Friedberg

Share
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok