Drucken

Schmeikal und Stengl im Finallauf!

19. 01. 23
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 333

Die Schwimmabteilung des Vfl-Kauferings veranstaltete den 1. Internationaler Lechtal Cup vom 19.01.2019 bis 20.01.2019, an dem 21 Vereine, davon zwei aus Österreich, teilnahmen.

Das Trainerteam der Schwimmabteilung des TSV Friedberg, Manuela Spörl, Susanne Spaar und Nicole Müller, folgten der Einladung und fuhren mit 29 Aktiven ins Lechtalbad.

Ein besonderes Highlight dieses Wettkampfes waren die Finalläufe der Sprintstecken. Die jeweils fünf schnellsten Schwimmer/innen der Kids, Jugend und Erwachsene traten unter den Anfeuerungsrufen ihrer Vereinskolleginnen und Kollegen gegeneinander an. Bei den Jungs qualifizierte sich Thomas Schmeikal über die 50m Schmetterling Strecke und wurde Zweiter in einer Zeit von 00:29,78. Simon Stengl startete gleich zweimal bei den Finalläufen und holte Bronze über 50m Rücken in einer Zeit von 00:29,88 und Platz 4 über 50m Freistil. Beide Schwimmer gewannen zudem viele Medaillen. Thomas Schmeikal, Jahrgang 2003, zeigte sich in Topform und wurde Erster über 200m Brust, Zweiter über 50m Schmetterling, 200m Freistil und 100m Brust und Dritter über 100m Freistil. Simon Stengl, Jahrgang 1998, hatte große Konkurrenz, da er im Bereich Erwachsene in der Offenen Wertung antrat. Er wurde in seiner Hauptlage Rücken, über die 50m,100m und 200m Strecke, Erster in einer Zeit von 00:29,90 bzw. 01:04,00 und 2:38,05. Zudem konnte er sich über 100m und 200m Freistil und 100m und 200m Schmetterling auf den dritten Platz behaupten.

Den Fünfkampf bestritten 2 TSV Friedberg Schwimmer. Dieser setzte sich zusammen aus 200m Lagen + 2 beliebigen 50m-Strecken und 2 beliebigen 100m Strecken.

Den begehrten Mehrkampfpokal konnte Michael Geppert, Jahrgang 2001, mit nach Hause nehmen. Er gewann zusätzlich Gold über 200 Freistil in einer Zeit von 2:20,79 und über 200m Rücken. Außerdem holte er Silber in 100m Freistil, 200m Lagen, 50m und 100m Rücken und 100m Schmetterling. Bronze bekam er über 50m Schmetterling und 50m Freistil. Auch Simon Stengl war an beiden Wettkampftagen in sehr guter Form, stellte sich dem Fünfkampf und wurde Dritter.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Friedberg erzielten viele Medaillenplätze und zeigten, dass sich intensives Training und Spaß am Sport auszahlen.

Bei den Mädchen konnte Carla Bruggey, Jahrgang 2010, mit ihrer schwimmerischen Leistung punkten und wurde in 100m Brust und 50m Rücken mit Platz 3 belohnt. Auch Lisa Marschall, Jahrgang 2003, konnte in 50m Schmetterling einen sehr guten dritten Platz erzielen.

Bei den Jungs machte Martin Wetzel, Jahrgang 2009, über sich Reden. Er schwamm sehr gut und holte einige Medaillen. Sieger wurde er in 50m Rücken in einer Zeit von 00:49,80. Über 200m und 100m Brust und 100m Freistil wurde er Zweiter und verwandelte somit jeden seiner Starts in einen Medaillenplatz. Auch Philipp Tränkner, Jahrgang 2008, war in sehr guter Form und erzielte den begehrten Siegerplatz über 200m Brust, zudem wurde er Zweiter in 100m Brust. Ebenfalls Gold ging an Christian Jaumann, Jahrgang 2002, über 200m Schmetterling. Zudem sicherte er sich gleich mehrere zweite Plätze über 50m Brust, 200m Lage, 50m Freistil und 100m Schmetterling.

Anton Finkenzeller, Jahrgang 2010, trat über die 50m Brust und die 100m Rücken Strecke an und holte jeweils eine Silbermedaille. Bronze bekam er über die 50m Freistil Strecke.

Viele Bronzemedaillen konnten die Jungs des TSV Friedberg holen.

Michael Bitzl, Jahrgang 2008, konnte über die 50m Brust und über 200m Rücken einen dritten Platz holen. Lukas Nagel, Jahrgang 2008, konnte sich in 200m Brust und 100m Brust behaupten und holte Bronze. Ulrich Winterholler, Jahrgang 2009, stand auf Platz 3 über 200m Brust und 50m Rücken, sowie Henning Bruggey, Jahrgang 2003,der sich über Bronze in 200m und 100m Brust freute.

Wertvolle Wettkampferfahrungen sammelten an diesem Wochenende Annika Diemer, Antonia Mayr, Hannah Bruggey, Lisa Auer, Emily Winter, Klara Seebauer, Weda Kujawa, Lea Niedzwiedzki, Eva Jaumann, Jana Sara Niedzwiedzki, Rosa Seebauer, Oliver Winterholler, Janes Stockhammer, Michael Meidinger, Luca Brackmann und Niklas Clauditz.

 

Emily Winter TSV Friedberg online

Foto von Nicole Müller zeigt Emily Winter